2015


Atemlos …

 

...waren wir nach fast jedem Auftritt, besonders in Kraftsdorf zum Meebaamsetzen ging es echt an's Limit unserer Kräfte. Bei weiteren Auftritten in und um Thüringen ging es mehr um die musikalische Qualität unsererseits, als um unser Durchhaltevermögen. Sei es zum Weidatalfest in Döhlen, zu den Schalmeienpartys in Kleinreinsdorf und Löbichau, zum Beach Light Beat in Zadelsdorf oder auch beim Bockbierfest in Greiz, überall dort und bei vielen weiteren kleinen und größeren Festen wurde unsere Musik begeistert aufgenommen.

 

Atemlos machten uns auch unsere vielen Register-, Einzel- und Intensivproben. Im Dezember 2014 begann eine spannende Zusammenarbeit mit einem neuen Arrangeur und einer neuen Arrangeurin. Beide dem klassischen Fach verschrieben, spielten Sie munter mit unseren Registern, um diese gekonnt einzusetzen, im Takt gegeneinander spielend, nie die Hauptmelodie aus den Augen verlierend, um uns im Chorus scheinbar chaotisch zusammenzuführen. Manch einer verließ verzweifelnd die Probe, um wiederzukommen und sich der Herausforderung zu stellen, es zu beherrschen. Das Ergebnis waren vier neue Titel und Medleys, die wieder einen musikalischen Akzent in unserem Repertoire setzen sollen.

 

Atemlos können auch die Jungspieler sein – erstmals in diesem Jahr wurden regelmäßig Nachwuchsgesamtproben durchgeführt. Hier wurden Notenkenntnisse vertieft, schwierige Passagen geprobt und Choreografien zu unseren Titeln einstudiert und gefestigt. Im gemeinsamen Probelager mit befreundeten Kapellen aus Thüringen, an einem gesamtem Wochenende, kam auch der gemeinsame Spaß für unsere Kinder und Jugendlichen nicht zu kurz.

 

"Atemlos" zweifelsfrei der Hit des Jahres, uns zu omnipräsent. Wir haben uns von einer Künstlerin auf der Abrissbirne inspirieren lassen – wie das im Schalmeiensound klingt? Lasst euch im neuen Jahr überraschen ...


WIRD FORTGESETZT!!!